Burkhard Kern

Augenblick mal…

01/09 - 29/09/2022

Gezeigt werden großformatige Landschaftsbilder, die den Betrachter förmlich in andere Welten versetzen – genau darauf kommt es dem Maler an. Die Kunst führt den Betrachter zu sich selbst, lädt ihn ein, in sich zu gehen, zu reflektieren, alles in Frage zu stellen und kontemplativ zu neuen Erkenntnissen zu kommen. Die Bilder wollen natürlich den Besuch in der Natur nicht ersetzen, aber sie wollen letztendlich die Möglichkeit vermitteln, an Naturerlebnisse anzuknüpfen, sich also zu besinnen.
Genau dies macht gute Kunst aus, die nicht lediglich dekorieren will, wobei Burkhard Kern durchaus eine Ästhetik an den Tag legt, die besticht. Eine Idylle wird kreiert, die den Betrachter packt, ihn anregt und auffordert, seine unmittelbar entstehenden Emotionen zu lenken. Dadurch kann der sich auf die Bilder Einlassende einen persönlichen Zugewinn erzielen, der weit über einen kurzweiligen Genuss hinausgeht.

Burkhard Kern

Burkhard Kern, geboren 1963 in Idar-Oberstein, studierte ab 1984 Kulturpädagogik an der Universität Hildesheim. Parallel begann er im Jahr 1988 ein Studium der Freien Kunst an der Fachhochschule Hannover, erlangte 1995 sein Diplom und wurde Meisterschüler bei Prof. Ulrich Baehr. 2021 erhielt er das Uwe Lüders Kunststipendium. Burkhard Kern hat seit vielen Jahren seinen Stil gefunden, der durch ausgeprägte Detailfreudigkeit an den Naturalismus anknüpft. Seine Werke werden von mehreren Galerien vertreten und bei zahlreichen Ausstellungen in Deutschland, u. a. in Hannover, Hamburg, Berlin, Köln, Düsseldorf, Karlsruhe, gezeigt. Burkhard Kern lebt und arbeitet in Hannover.

Gezeigt werden Fotos von Fußwegplatten in einer breiten Palette von Ausdrucksmöglichkeiten und Situationen. Motive, die in ihrer Alltäglichkeit kaum auffallen und erst beim zweiten Hinsehen ihre Besonderheit offenbaren. Diese unscheinbaren Objekte habe…

Mehr Infos
Kontakt