HEYNO BEDDIG

Ein Leben mit der Kunst | Zum 100. Geburtstag

12/12 - 24/02/2024

Am 12. Dezember 2023 wäre der Maler, Grafiker, Illustrator und Kalligraph Heyno Beddig 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass widmet die Galerie im Glockenhof Heyno Beddig eine Ausstellung.

Wenn der Begriff eines Originals auf jemanden passt, dann auf das Unikum, den Sonderling, den Kreativen Heyno Beddig. Beddig, 1923 in Braunschweig geboren, 1994 in Lüneburg gestorben, hatte an der Kunstgewerbeschule Braunschweig studiert, kam 1946 als Bühnenbildner-Assistent an das Theater Lüneburg.

Er gestaltete Plakate, Bühnenbilder, stand zuweilen in Nebenrollen auf der Bühne. Dass gutes Handwerk hilft, machte er auch deutlich: Beddig fälschte Wertmarken für Lebensmittel, auch mal ein Zeugnis, auf dass die Noten einer Abiturientin für ein Medizinstudium reichten. Vom Theater wechselte Beddig 1956 zur Werbeagentur „Die Brücke“, wo er bis 1985 als Chefgrafiker tätig war. Ab 1985 arbeitete er als selbständiger Grafiker und Künstler.

HEYNO BEDDIG

Viele spätere Grafiker und Werber bekamen von ihm Rüstzeug: Michael Rehr-Hoffmann, Michael von Hartz, Horst Pletz, Ulrike Stuhrmann, Peter Haase, Andreas Dierßen, Lars Theuerkauff, Karl-Henning Hohmann und einige mehr beziehen sich auf den Grafiker und Künstler. Die Ausstellung anlässlich seines 100. Geburtstags bietet einen umfassenden Einblick in das Werk eines besonderen Künstlers, die das breite Spektrum seines künstlerischen Schaffens deutlich macht. Zu sehen sind verschiedene Illustrationen, seine realistischen und liebevollen Stadtansichten, Beispiele für seine Auftragsarbeiten, Zeichnungen und seine Arbeiten im Stil eines phantastischen Realismus.

Vor 50 Jahren, am 6. April 1974, eroberte die schwedische Band ABBA die Herzen Europas mit ihrem bahnbrechenden Sieg beim Grand Prix d’Eurovision in Brighton. Ihr mitreißender Song „Waterloo” verlieh der Band nicht nur den verdienten ersten Platz, sond…

Mehr Infos
Kontakt